Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf
Museen Düsseldorf-Pempelfort

Adresse: Jägerhofstr. 1 40479 Düsseldorf-Pempelfort

Telefon: (0211) 89-9 61 30

Breite: 6.781278

Länge: 51.23009

Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Beschreibung - Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf Museen Düsseldorf-Pempelfort



Faxnummer:
Email:
Webseite: http://www.freundeskreis-theatermuseum-dus.de
Branche:

  • Museen
    Stichworte:
  • Ausstellungen
  • Archiv
  • Aufführungen
  • Ausstellung
  • Ballett
  • Bibliotheken
  • Buhnenbilder
  • Bühnenbilder
  • Freundeskreis-Theatermuseum
  • Führungen
  • Gemälde
  • Inszenierungen
  • Kindertheater
  • Kostüme
  • Kultur
  • Kunst
  • Lesungen
  • Museen
  • Museum
  • Oper
  • Puppentheater
  • Regie
  • Regisseure
  • Stadtrundgänge
  • Sänger
  • Schauspiel
  • Schauspieler
  • Tänzer
  • Theater
  • Theaterarchiv
  • Sammlungen
  • Theatermuseum
  • Theaterfotografie
  • Theatergeschichte
  • Theaterkostüme

  • Ausstellungen
  • Archiv
  • Aufführungen
  • Ausstellung
  • Ballett
  • Bibliotheken
  • Buhnenbilder
  • Bühnenbilder
  • Freundeskreis-Theatermuseum
  • Führungen
  • Gemälde
  • Inszenierungen
  • Kindertheater
  • Kostüme
  • Kultur
  • Kunst
  • Lesungen
  • Museen
  • Museum
  • Oper
  • Puppentheater
  • Regie
  • Regisseure
  • Stadtrundgänge
  • Sänger
  • Schauspiel
  • Schauspieler
  • Tänzer
  • Theater
  • Theaterarchiv
  • Sammlungen
  • Theatermuseum
  • Theaterfotografie
  • Theatergeschichte
  • Theaterkostüme

  • Bisher war ich nur einmal im Theatermuseum gewesen und das liegt schon etliche Jahrzehnte zurück. Schon damals fand ich die Präsentation "altbacken" und langweilig, weil mir die ganzen Namen (außer Gründgens) nichts sagten. Es schien so steril und auf einen jungen Menschen nicht wirklich ansprechbar. Zwischenzeitlich war ich höchstens in der einen oder anderen Veranstaltung gewesen, doch die Ausstellung als solche ließ mich kalt. Nachteilig fand ich auch, dass die Toiletten sich im stinkenden Keller befanden und die Treppe dahin ihre Tücken besaßen. Wie man sieht, alles andere als optimal. Vor kurzem aber, als ich hörte, dass das Theatermuseum Düsseldorf aus mehreren Gründen dauerhaft geschlossen werden soll, war es trotz allem, dennoch ein zwiespältiges Gefühl. Die Gründe liegen sowohl in der maroden Bausubstanz, als auch der mangelnden "Akzeptanz" in der Bevölkerung, was mich keineswegs verwundert. Die Sanierungskosten sind ziemlich hoch, schätzungsweise rund 100.000 €, die die Stadt nicht bereit ist auszugeben, sodass schon seit einigen Monaten darüber diskutiert wird, ob das unter Denkmalschutz stehende "Gärtnerhäuschen" (wegen der genauen Bezeichnung bin ich mir nicht sicher...) des nahen Jägerschlosses behalten werden soll oder weiter veräußert wird. Die Feuchtigkeit scheint bei etlichen historischen Bauten ein großes Problem zu sein, denn auch hier ist es der ausschlaggebende Grund, der von wem auch immer behoben werden muss und soll! Bei den Überlegungen schlägt sich das sicherlich auch auf den zu zahlenden Preis aus... doch so weit (scheint es) noch nicht zu sein! Neuesten Meldungen zu folge, gibt es ein triftiges Argument, das die Schließung an dieser Stelle rechtfertigt, die noch stärker ins Gewicht fällt, als die bereits erwähnten Vorbehalte: der langjährige Leiter des Instituts, Winrich Meiszies, der das Haus seit seiner Gründung im Jahr 1988 geleitet hatte, geht in wenigen Tagen in den wohlverdienten Ruhestand. Einem Zeitungsartikel zufolge möchte er dennoch wissenschaftlich in der neuen Einrichtung tätig sein. Aller Wahrscheinlichkeit nach, so heißt es, soll das Theaterarchiv (keine Ahnung ob auch die sonstige Ausstellung auch) an HBF untergebracht werden soll. Es hört sich danach an, als ob es in dem dortigen Theater "Centro" untergebracht werden soll, der Rest ist nur spekulation. Wer weitere Infos haben möchte, der findet es in dieser lokalen Tageszeitung: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/theatermuseum-duesseldorf-museumschef-lobt-neuausrichtung-aid-1.6011026 Falls ich etwas neues / genaues darüber erfahren werde, in welcher Hinsicht auch immer, werde ich darüber berichten, so ist es jedenfalls ein Fall "Mitbekommen und Abgehackt"! Mal schauen, was die Zeit mit sich bringen wird. Aus den erwähnten Gründen nur ein Stern!