Theater an der Luegallee
Theater Düsseldorf-Oberkassel

Adresse: Luegallee 4 40545 Düsseldorf-Oberkassel

Telefon: (0211) 57 22 22

Breite: 6.7605596

Länge: 51.231728

Theater an der Luegallee

Beschreibung - Theater an der Luegallee Theater Düsseldorf-Oberkassel



Faxnummer:
Email:
Webseite: http://www.theaterluegallee.de
Branche:

  • Theater
    Stichworte:

    Bis zum 23. März zeigte das Theater an der Luegallee in Düsseldorf mit „Fünf Frauen und ein Mord" von Gladys Heppleworth eine unterhaltsame viktorianische Kriminalgeschichte. Die spielt im Wohnzimmer eines Herrenhauses irgendwo in der Einsamkeit. Der Inspektor wurde gerufen, um sich ein Bild zu machen von den Vorgängen rund um den Tod eines Bediensteten. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf fünf ungewöhnliche und skurrile Frauen, die sich immer weiter in ein Geflecht der Lügen verstricken. Schnell ist der Kommissar überzeugt: Es war Mord. Ein Mann stürzt eine Treppe herunter und stirbt. Soweit die unwiderlegbaren Fakten in den Ermittlungen. Bevor die Handlung beginnt, dürfen die Zuschauer zunächst die Protagonisten kennenlernen. Da ist zum einen die strenge, verwitwete Hausherrin. Ihre Tochter ist süß, aber geistig verwirrt und zurückgeblieben. Deshalb hat man eine Gesellschafterin für sie eingestellt. Die kluge und schöne Frau hat es nicht leicht in der Einsamkeit. Außerdem gibt es noch die gestrenge Köchin und das einfältige Hausmädchen. Alle reagieren mit unterschiedlichen Strategien auf die Fragen des Kriminalinspektors. Doch keine bleibt dabei bei der Wahrheit. Der Inspektor kann nicht glauben, welche Geschichten ihm aufgetischt werden und greift im Laufe der Ermittlungen immer öfter zum Portwein. Doch bringt ihn das der Wahrheit näher? Oder verlaufen die Ermittlungen im Nebel? Das Ensemble aus Sylvia Schlunk, Birgitta Vollmar, Julia Streich, Nadine Kugler, Mona Köhler und Marc Gruss nimmt das Publikum mit in einen spannenden und auch unterhaltsamen Abend in den Abgründen der britischen High Society. Regisseur Joachim Meurer hat die die Geschichte voller überraschender Wendungen geschickt gestaltet und auf die Anforderungen der kleinen Bühne in der Luegallee angepasst. Witz und Spannung mischen sich auf gelungene Weise.